• 13.02.2018
  • 08:04 Uhr

Erster Dopingfall bei Olympischen Winterspielen

Bei dem japanischen Shorttracker Kei Saito wurde die verbotene Substanz Acetazolamid gefunden.

Kei Saito ist der erste Japaner, der bei Winterspielen positiv getestet wurde.

Nach vier Tagen gibt es jetzt den ersten Dopingfall bei den olympischen Winterspielen 2018. Der japanische Shorttracker Kei Saito muss nach einem positiven Dopingtest das Olympische Dorf verlassen. Der 21-jährige Sportler war am 4. Februar während des Trainings auf verbotene Substanzen getestet und daraufhin vorläufig gesperrt worden. Ärzte hatten eine Maskierungssubstanz gefunden, die verhindert, dass andere Dopingsubstanzen bei Proben erkannt werden können. Nachdem auch die B-Probe positiv ausfiel, muss der Japaner jetzt abreisen.

Keito bestreitet die Drogen wissentlich genommen zu haben: „Ich bin überrascht und bestürzt. Das ist unerklärlich. Ich habe niemals Doping beabsichtigt. Ich habe das japanische Anti-Doping-Seminar besucht und alle Anweisungen befolgt“, teilte er in einer Stellungnahme mit. Der 21-Jährige will nach den Spielen seine Unschuld beweisen, tritt aber vorerst zum Schutz seiner japanischen Kollegen zurück. „Jetzt dagegen anzukämpfen,würde Ärger für das gesamte Team mit sich bringen“. Saito ist der erste Japaner, der bei Winterspielen positiv getestet wurde.

2014 waren bei den olympischen Winterspielen in Sotschi sieben Sportler positiv auf Doping getestet wurden. Darunter war damals auch die deutsche Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close