• 23.04.2018
  • 19:13 Uhr

Leiche in Elbe: Es ist Liam Colgan

Als der Schotte vor über zwei Monaten während eines Junggesellenabschieds auf der Reeperbahn verschwindet, beteiligen sich viele an der Suche.

Die Leiche wird von einem Boot der Feuerwehr Hamburg auf einen Steg im Hafen getragen.

Der Fall „Liam Colgan“ sorgte nicht nur in Hamburg für Aufsehen. Rund zehn Wochen nach dem Verschwinden des 29-Jährigen gibt es nun traurige Gewissheit: Bei der heute Morgen in der Elbe in der Hamburger Hafencity gefundenen Leiche handelt es sich um den Postboten aus dem schottischen Inverness, bestätigte die britische Opferhilfsorganisation Lucie Blackman Trust, die die Familie vertritt. Sie beruft sich auf gefundene Auseisdokumente und Kleidungsstücke.

 

 

Die Hamburger Polizei wollte die Identität des Toten zunächst nicht bestätigen. Endgültige Klarheit müsse die Untersuchung des Leichnams bringen, der zur Obduktion ins Institut für Rechtsmedizin gebracht worden sei.

Colgan war am 10. Februar verschwunden, nachdem er auf der Reeperbahn am Junggesellenabschied seines Bruders teilgenommen hatte. Er war nach Polizeiangaben stark alkoholisiert und weder in sein Hostel zurückgekehrt noch nach Schottland zurückgeflogen. Seitdem suchte die Familie unter anderem mit 300.000 Flugblättern nach ihm. An zahlreichen Geschäften, Laternenmasten und Ampeln in der Hansestadt waren Zettel mit dem Konterfei des Schotten angebracht.

  • 14.02.2018
  • 09:44 Uhr

Hamburg: Trauzeuge verschwindet nach Kneipen-Tour

Liam Colgan ist seit Samstag wie vom Erdboden verschluckt.

Der 29-Jährige plante den gesamten Junggesellenabschied für seinen Bruder in Hamburg. Jetzt ist er verschwunden.

Es sollte der perfekte Abend auf der Reeperbahn in Hamburg werden – doch dann kam alles anders: Liam Colgan war mit Freunden und seinem älteren Bruder auf dessen Junggesellenabschied unterwegs. Die Schotten feierten das letzte Mal gemeinsam gegen 1.30 Uhr in der Kneipe „Hamborger Veermaster“, bevor Colgan verschwand. Der 29-Jährige kehrte anschließend nicht in das gemietete Hotel zurück und trat auch nicht seinen Rückflug an.

Die Polizei konnte das Handy des Vermissten nicht orten. Jetzt bittet sie die Öffentlichkeit um Hilfe!

Zur Person:

  • ca. 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank
  • er hat rötliche, kurz rasierte Haare und einen Drei-Tage-Bart
  • als er zuletzt gesehen wurde, trug er eine blaue Denim-Jeans, eine braune Jacke und einen Strohhut
  • er war stark betrunken, als er verschwand

 

Jegliche Hinweise können unter Rufnummer 040/4286-56789 oder an jede andere Polizeidienststelle weitergeben werden.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close