• 20.02.2018
  • 08:44 Uhr

Camping-Vergewaltiger braucht Hauttransplantation

Eric X. hatte am Mittwoch seine Zelle in Brand gesteckt.

30 Prozent der Haut des 31-Jährigen sollen verbrannt sein.

Am Mittwoch hatte Erix X. das Bettzeug in seiner Zelle in Köln-Ossendorf angezündet. Durch das Feuer wurden knapp 30 Prozent seiner Haut verbrannt. Wie BILD.de meldet, braucht der 31-Jährige nun offenbar eine Hauttransplantation. Derzeit liegt er im künstlichen Koma in einer Kölner Klinik.

Der Ghanaer sitzt elfeinhalb Jahre ab, weil er 2017 in den Siegauen bei Bonn eine dort campende junge Frau vor den Augen ihres Freundes vergewaltigte, bewaffnet mit einer Astsäge.  Seit seiner Inhaftierung zeigte er sich immer wieder äußerst aggressiv, terrorisierte die JVA-Beamten in der Haftanstalt. Zweien von ihnen soll er sogar damit gedroht haben, sie nach seiner Entlassung zu töten.

Die Brandstiftung könnte dem abgelehnten Asylbewerber bald zusätzliche zwei bis zehn Jahre Haft einbringen. Im April letzten Jahres hatte er außerdem schon einmal in seiner Zelle gezündelt und anschließend einem Beamten ins Gesicht geschlagen. Auch hierfür könnte seine Strafe noch erhöht werden.

  • 14.02.2018
  • 11:26 Uhr

Siegauen – Vergewaltiger: Brand in Zelle

Mitarbeiter der JVA Köln hatten Rauch aus einer Zelle bemerkt.

Der abgelehnte Asylbewerber sorgte mit seiner grausamen Tat für bundesweite Empörung.

In der Kölner Justizvollzugsanstalt Ossendorf  hat es heute Nacht gebrannt. Zwei Mitarbeiter wurden verletzt, ein Gefangener schwer. Mitarbeiter hatten Rauch aus einer Zelle bemerkt. Das Feuer konnte später gelöscht werden, die zwei Mitarbeiter erlitten Rauchvergiftungen. Schwerer traf es den Häftling. Er wurde so schwer verletzt, dass er noch in der Nacht operiert werden musste. 30 Prozent seiner Haut sollen verbrannt sein. In Lebensgefahr schwebe er aber nicht.

Der Gefangene ist kein Unbekannter: Es handelt sich um den verurteilten Vergewaltiger Erik X.. Der Ghanaer hatte im April 2017 ein zeltendes Paar in der Bonner Siegaue überfallen und die 23-jährige Camperin vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt. Obwohl der 31-Jährige die Tat bis zum Schluss bestritt, wurde er im Oktober letzten Jahres wegen schwerer Vergewaltigung sowie räuberischer Erpressung zu seiner 11,5 Jahre langen Haft verurteilt. Seine DNA hatte ihn überführt.

Ob Erik X. das Feuer selbst legte, ist bislang unklar. Brandermittler sollen jetzt den Brandort untersuchen und die Ursache für das Feuer herausfinden.

© 2018 RTL II News | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern unter anderem die Bereitstellung unserer Dienste und helfen uns bei der Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close